Software / ERP / MES

Add on - Entkopplung Produktions- von Versandlogistik

Mit diesem Add on für Infor LN wird eine Trennung der Produktionslogistik von der Versandlogistik für den Verkauf und den Service erreicht. Zielstellung ist, dass keine Artikel, die eigentlich für den Verkauf reserviert sind, durch die Produktion verwendet werden.

Dazu wird ein neues Versandlager eingeführt, in welches sämtliche Materialien für den Versand durch Verkaufs-, Service- oder Werkstattaufträge aus dem Hauptlager umgelagert werden. Das Versandlager wird im Verkaufs- oder Serviceauftrag verwendet.

Die benötigten Umlagerungsaufträge werden automatisch mit der Nummer des jeweils zugehörigen Auftrages erzeugt. Diese Umlagerungsaufträge enthalten die Auslagerungspositionen der Aufträge, ausgenommen Kostenartikel. Das Lager für die Entnahme wird in den Artikel-Bestell-Daten als Hauptlager zugeordnet.

Entkopplung der Produktions- von der Versandlogistik für Verkauf und Service

Die Produktion disponiert auf Basis dieser Umlagerungsaufträge.

Die Zusammenstellung der Versandstruktur erfolgt zeitlich vorgelagert schon mit der Umlagerung gezielt pro Auftrag. Mit der Umlagerung, auch von Teilmengen, erfolgt eine automatische Festreservierung für den entsprechenden Auftrag und die umgelagerten Mengen bzw. Chargen und ID-Nummern auf dem Versandlager.

Der ursprüngliche Entnahmeauftrag ist bis dahin davon gänzlich unberührt und damit immer noch änderbar. Dadurch besteht die Möglichkeit, auch kurzfristig noch Änderungen am Verkaufs- oder Serviceauftrag vorzunehmen. Bestimmte Änderungen, zum Bsp. Mengenänderungen, haben wiederum Einfluss auf die Umlagerungsaufträge. Je nach Anwendungsfall werden neue Umlagerungen erzeugt oder bestehende abgeändert.