Embedded Lösungen

NXP i.MX7 Prozessor

Die i.MX7 Serie von NXP beinhaltet hochintegrierte und Applikationsprozessoren, die für sichere und portable Anwendungen im Internet der Dinge geeignet sind. Mit der i.MX7 Serie hat NXP eine Performance-on-Demand-Architektur realisiert. So können die Prozessoren sich schnell an die jeweiligen softwareseitigen Anforderungen anpassen und verbrauchen dabei nur die jeweils notwendige Energie. Je nach Bedarf kann die i.MX7 Baureihe dem Rechnung tragen, indem sie bandbreitenhungrige Datenoperationen an einen oder beide Cortex-A7 Kerne verteilt. Wird eine solche hohe Prozessoranforderung nicht benötigt, so wird die Arbeit an den kleineren, optimal auf geringen Stromverbrauch ausgelegten Cortex-M4 abgegeben. Der Cortex-A7 Kern kann dann über Power-Gating deaktiviert werden.

Ausprägungen der NXP i.MX7 Prozessoren


NXP i.MX 7ULP ( i.MX7ULP )

- Ultra Low Power
- basierend auf Single Cortex-A7 @ 800 MHz + Cortex-M4

NXP i.MX 7Solo ( i.MX7S )
- Heterogene Verarbeitung
- basierend auf Single Cortex-A7 @ 800 MHz + Cortex-M4 @ 200 MHz

NXP i.MX 7Dual ( i.MX7D )
- Hochleistung
- basierend auf Dual Cortex-A7 @ up to 1.2 GHz + Cortex-M4 @ 200 MHz