AutoID / RFID

Maschinenanbindung über OPC Standard

Maschinen können mit der AutoID / RFID Middleware GRAIDWARE ® über eine OPC Schnittstelle verbunden und gesteuert werden. OPC ( Open Platform Communications ) ist ein Standard zum Datenaustausch zwischen Maschinen und Anwendungen in der Automatisierungstechnik.

Die Anbindung erlaubt die vollständige Integration einer Maschine in den automatisierten Arbeitsprozess. Für die Integration von Maschinen gibt es vielfältige Möglichkeiten.

Beispiel: Durch eine RFID gestützte Identifikation des Werkstückes wird das richtige Maschinenprogramm gewählt und ausgeführt. Der Fortschritt und der Abschluss wird dem übergeordneten System signalisiert. Gleichzeitig werden Qualitätsdaten und Prozessinformationen für diesen Vorgang von der Maschine bereitgestellt. Die gewonnenen Informationen wie zum Bsp. Lackierdaten, Druck- oder Wärmeparameter, Maße uvm. bilden die Datenbasis für eine gezielte Optimierung und Steuerung der Fertigungsprozesse.

Vorteile der OPC Maschinenanbindung

  • Komfortable Anbindung vieler unterschiedlicher Maschinentypen mit Maschinensteuerungen von Siemens ( S7, S5 ), Mitsubishi, Rockwell u.a.
  • Es ist keine Entwicklung von Schnittstellen zur Anbindung neuer Maschinen notwendig.
  • Bei der Einbindung weiterer Maschinen sind keine weitere Softwarelizenzen notwendig. Weitere Lizenzkosten fallen nur für zusätzliche SPS Protokolle an.

Anwendungsbeispiele Maschinenanbindung

  • Produktionssteuerung
  • Qualitätssicherung
  • Automatisierte Unterstützung BDE, MDE
  • Maschinensteuerung, Maschinenüberwachung

Funktionen

  • Lesen und Schreiben von Datenbausteinen aus Maschinensteuerungen mit optionaler Quittierung
  • Kontinuierliches Lesen von Daten mit Änderungsbenachrichtigungen
  • Anzeige von Statusinformationen für Maschinenverbindungen
  • Ansteuerung von Maschinen