AutoID / RFID

Lagerplatzerkennung im Blocklager mit Bodentranspondern

Bei der Lagerplatzerkennung im Blocklager mit Hilfe von Bodentranspondern erfolgt eine automatische Erkennung von definierten Lagerflächen durch im Boden ein- oder aufgebrachte Transponder. Optional ist die Erkennung der Gabelhöhe eines Gabelstaplers mittels Sensorik am Gabelstapler möglich. Somit ist einem Objekt die Einlagerungshöhe zuordenbar. Es erfolgt beim Anfahren mit einem Gabelstapler ( o. ä. ) eine Verknüpfung des Lagerplatzes mit der AutoID gekennzeichneten Ladung ( zum Bsp. Artikel, Packstücke, Gitterboxen, Paletten, Container usw. ).

Die Daten werden mit Hilfe der Auto ID Middleware GRAIDWARE ® verwaltet. Bei Vorgabe eines Lagerplatzes durch ein externes Warehouse Management System ( WMS ) oder Lagerverwaltungssystem ( LVS ) ist eine automatische Gegenprüfung zum erkannten Lagerplatz möglich. Damit werden Fehleinlagerungen vermieden. Alternativ kann der Lagerplatz ohne Plausibilisierung an ein externes System übergeben werden.

Bei der Ein- oder Auslagerung können Buchungsinformationen für betriebswirtschaftliche Drittsysteme ( zum Bsp. SAP WMS ) erstellt und übergeben werden. Ebenso ist die Steuerung von Fahraufträgen für die Gabelstapler ( Anzeige am Terminal o. ä. ) möglich. Optional sind erkannte Objekte, identifizierte Lagerplätze oder Lagerbereiche visualisierbar.

Vorteile der Lagerplatzerkennung durch Transponder

  • Erhöhung Prozesssicherheit
  • Vermeidung von Fehlern durch manuelle Arbeitsschritte
  • Erhöhung des Automatisierungsgrades
  • Reduzierung nichtwertschöpfender Prozesszeiten zum Bsp. manuelles Scannen oder regelmäßiges Auf- / Absteigen zur Erfassung von Ladegütern und Lagerplätzen
  • Vermeidung von Suchzeiten
  • automatische und permanente Inventur im abgebildeten Lagerbereich

Anwendungsbeispiele

  • Lagerverwaltung
  • Intralogistik

Funktionen

  • Verwaltung von Lagerplätzen
  • automatische Erfassung von Lagerbereichen beim Überfahren der Bodentransponder
  • Verknüpfung Lagerplatz mit einzulagerndem Objekt ( Artikel, Packstück, Palette, Container usw. )
  • Optional: Gegenprüfung bei Lagerplatzvorgabe durch externes System
  • Optional: Visualisierung mit Auswertung und Übersicht der aktuellen Lagerplatzsituation

Bestandteile

Hardware

  • RFID Reader für Ladungsidentifizierung
  • HF-RFID-Reader für Erkennung der Bodentransponder
  • Gabelstaplerterminal

Software

  • GRAIDWARE ® Middleware Zusatzkomponente Lagerplatzverwaltung