AutoID / RFID

Middleware GRAIDWARE LOS

 Die AutoID / RFID Middleware GRAIDWARE LOS ist eine Softwarelösung zur Verfolgung von Halbzeugen in der Fertigung und Montage. Dabei werden sowohl die Prozesssteuerung als auch die arbeitsplatz- und produktspezifische Informationsbereitstellung übernommen. Darüber hinaus verteilt das System selbstständig die Materialliste je Produkt auf die entsprechenden Arbeitsplätze. Die Auftragsverarbeitung erfolgt dabei in Losgröße 1.

Referenz-Video: VELUX nutzt die RFID Lösung von SIGMA

Oder lesen Sie den Artikel des Fachmagazin RFID im Blick über unsere Middleware / RFID Lösung bei VELUX.

Einsatzgebiete der Middleware GRAIDWARE LOS

Die Middleware GRAIDWARE LOS ist eine Software, die bei kleinen und mittelständigen Unternehmen im Fertigungs- und Montageprozess Halbzeuge automatisiert identifiziert und nachverfolgt.

Neben dem Fenster- und Türenbau kann die Middleware GRAIDWARE LOS in allen Branchen mit komplexen Fertigungsprozessen eingesetzt werden, bei denen Produkte mit hohem Variantenreichtum in kleinen Stückzahlen bis zu Losgröße 1 produziert werden.

Middleware GRAIDWARE LOS – die Innovation

  • Wegfall der manuellen Identifizierung ( zum Bsp. durch Scannen )
  • komplexe Interpretation der multisensoralen Prozessteilnehmer
  • Digitalisierung aller Informationen ( Arbeitspapiere, Dokumente )
  • prozessbezogene Anzeige – realisierbar selbst bei der anspruchsvollen Fertigungsmethode Losgröße 1

Durch GRAIDWARE LOS abbildbare Prozesse

  • papierlose Fertigung ( Digitalisierung der Fertigungssteuerung und -dokumentation )
  • Identifizierung ohne Sichtkontakt ( UHF RFID )
  • Einsatz in multisensoralen Fertigungsnetzwerken ( Buzzer, RFID, SPS [ OPC UA ], Pick by Light, … )
  • Kennzeichnung auf Einzelbauteilebene

Die Prüfung und Verfolgung des Prozesses erfolgt über Sensorik wie Lichttaster, Kommunikation mit einer SPS ( über OPC UA ), Datenaustausch mit einem Pick by Light-System und letztlich auch den RFID Identifizierungspunkten.