Digitale Transformation für Unternehmen und Prozesse

Die Digitalisierung bietet Wachstums- und Innovationspotenziale. Wir stehen Ihnen bei der Identifizierung der Digitalisierungspotenziale und deren praktische Umsetzung zur Seite.

Digitalisierung bedeutet die Veränderung bestehender Geschäftsmodelle durch die Optimierung der Geschäftsprozesse und intensiver Nutzung von Informations- und Kommunikationstechniken. Mit der Digitalisierung werden komplexe Prozesse besser strukturiert und Informationsflüsse im Unternehmen durchgängiger und effizienter gestaltet.

Papierlose Produktion

Mit einer strukturierten Verwaltung aller Fertigungsdaten, einer Kopplung mit dem ERP System und mit einer Produktionssteuerung lassen sich die Arbeitsabläufe automatisieren und organisieren. Die papierlose Produktion ist ein Schritt zur dauerhaften Wettbewerbsfähigkeit.

Prozessverbesserungen

Erläuterung

Mit Hilfe moderner AutoID und RFID Technologien ist eine ständige Produktverfolgung und Auswertbarkeit der Prozessdaten über den kompletten Fertigungsprozess möglich.
Die Kommunikation und Steuerung zwischen Maschine und Produkt wird realisierbar. So entsteht eine schlanke Produktion - der Weg zur intelligenten Fabrik wird geebnet.

Standardisierte Praxisanwendungen

Die Vorteile

  • Höhere Transparenz im Produktionsprozess
  • Vermeidung von Überproduktion und Ausschuss
  • Digitale Dokumentation der Prozessdaten sowie deren Auswertung, zum Bsp. im Sinne von KVP
  • Positionserkennung
  • Höherer Automatisierungsgrad

Erläuterung

Die Digitalisierung des Lagers und der Logistik ermöglicht einen durchgängigen Informationsfluss, unterstützt die logistische Entscheidungsfindung durch bereitgestellte Daten und erhöht die Transparenz innerhalb der Wertschöpfungskette. Das smarte Unternehmen entsteht.

Standardisierte Praxisanwendungen

Die Vorteile

  • Schnellere Reaktion auf ungeplante Ereignisse
  • Sinkende Fehlerrate durch konstanten Informationsfluss
  • Einsparungspotenziale durch effizientes Ressourcenmanagement

Erläuterung

Das intelligente Unternehmen benötigt kurze Reaktionszeiten innerhalb der Wertschöpfungskette. Grundlage für eine schnelle Entscheidungsfindung bilden Analysen der generierten Daten. Auch das ERP System spielt eine zentrale Rolle, da dieses die Geschäftsprozesse koordiniert sowie die Verwendung und Integration aller Daten strukturiert und stabilisiert.

Daten und Informationen werden zwischen unterschiedlichen Installationen innerhalb eines Standortes oder an unterschiedlichen Standorten ausgetauscht. Produktions- und Logistikprozesse zwischen Zulieferern oder Unternehmensteilen werden vereinfacht.

Anwendungsfälle

Die Vorteile

  • Reduzierung von Insellösungen durch Gestaltung von durchgängigen Prozessen über Softwaregrenzen hinweg
  • Vermeidung von Inkonsistenz bei der Datenhaltung und dadurch Reduzierung der Fehlerquote
  • Verbindung der RFID Welt mit der betrieblichen Softwarelandschaft
  • Schaffung von Analysemöglichkeiten - Big Data wird zu Smart Data

Erläuterung

Eine starke und sichere IT bildet das Rückgrat Ihrer Daten und ermöglicht einen durchgängigen Informationsfluss zwischen unterschiedlichen Installationen innerhalb Ihres Unternehmens und darüber hinaus.

Praxisanwendungen

Vorteile

  • Absicherung kritischer betrieblichen Prozesse durch Hochverfügbarkeit der IT
  • Maximierung der Absicherung der Daten vor Verlust oder unberechtigtem Fremdzugriff

Erläuterung

Werden Produkte mit eingebetteten Systemen erweitert, entstehen smarte Produkte und bilden somit die Basis der Industrie 4.0. Haben Sie eine eigene Produktentwicklung oder Elektronikfertigung im Hause? Dann stehen wir Ihnen mit unserer Embedded-Kompetenz zur Verfügung.

Praxisanwendungen