Marktanalyse: Der PC-Markt stabilisiert sich. Weiterer Trend zur Mobilität

Der PC-Markt stabilisiert sich. Nach der Talfahrt der letzten Jahre scheint nun der Boden erreicht zu sein.

Der PC-Markt stabilisiert sich. Das ist die Kernaussage einer Analyse der Firma Gartner, die sich der Geschäftsentwicklung im Rechnersegment widmet. Nach der Talfahrt der letzten Jahre scheint nun der Boden erreicht zu sein. Diese Stabilität beruht vor allem auf dem Ersatz von Alt-Geräten durch neue Rechner-Generationen. Stabilisierender Faktor ist hier vor allem die Einkaufspolitik der Unternehmen, während in Privathaushalten der Trend eher zu Tablets und Smartphones geht. Warum das so ist ist klar: Klassische Anwendungen im produktiven Einsatz werden nach wie vor auf klassicher Rechentechnik betrieben. Smartphones sind hier (noch) keine Alternative.

Ein weiterer Trend weist jedoch darauf hin, dass der klassische Desktop-PC nach und nach aus den Büros und Wohnzimmern verschwinden wird. Seine Rolle nehmen dann leistungsstarke mobile Notebooks ein. Gartner weist hier auf einen Anstieg bei der Geräteklasse der besonders leichten und dünnen Ultramobiles hin.

Das ganze Portolio von smarten Ultrabook bis hin zu klassischen Desktop-PCs finden Sie natürlich auch bei uns.

 

Abbildung: Fujitsu