AutoID / RFID
AutoID- / RFID-Anwendungen für die Produktion

Farberkennung / Farbdetektion mit Hilfe von RFID

Die automatische Farberkennung dient dem Erkennen von Oberflächenfarben mittels eines Kamerasystems. Dabei wird entweder das Kamerasystem zum Produkt geführt oder das zu prüfende Produkt wird auf das Kamerasystem aufgelegt. Eine definierte Beleuchtung an der Kamera sorgt für eine einheitliche reproduzierbare Lichtumgebung und damit für optimale Erkennungsergebnisse.

Einsatzmöglichkeiten

  • Unterstützung des Produktionsprozesses
  • Qualitätssicherung im Backupprozess (bspw. zum Ersatz von nicht mehr lesbaren RFID-Labeln im nachgelagerten Prozess)
  • Prüfung passgenauer Farbe von Anbauteilen zur Basiskomponente