AutoID / RFID

Lagerplatzerkennung im Blocklager mit Bodentranspondern

Bei der Lagerplatzerkennung im Blocklager mit Hilfe von Bodentranspondern erfolgt eine automatische Erkennung von definierten Lagerflächen durch im Boden ein- oder aufgebrachte Transponder. Optional ist die Erkennung der Gabelhöhe eines Gabelstaplers mittels Sensorik am Gabelstapler möglich.

Potentiale des RFID-Einsatzes bei der Lagerplatzerkennung

  • Erhöhung Prozesssicherheit
  • Vermeidung von Fehlern durch manuelle Arbeitsschritte
  • Erhöhung Automatisierungsgrad
  • Reduzierung nichtwertschöpfender Prozesszeiten z. Bsp. manuelles Scannen oder regelmäßiges Auf-/Absteigen zur Erfassung von Ladegütern und Lagerplätzen
  • Vermeidung von Suchzeiten
  • automatische und permanente Inventur im abgebildeten Lagerbereich